Informationen zu Morbus Pompe
Header

Internationale GSD Konferenz 2013

April 7th, 2012 | Posted by SW in Termine

Vom 28. bis 30. November 2013 findet in Heidelberg eine internationale GSD Konferenz statt.

Erstmalig im Jahr 2003 wurde, initiiert durch die Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland e.V.  und die IPA (International Pompe Association), eine internationale Glycogen Storage Disease (GSD) Konferenz, damals noch eine reine Glykogenose Typ II Konferenz, in Deutschland durchgeführt. Veranstaltungsort war Heidelberg, das in Fachkreisen einen international anerkannten Ruf als wissenschaftlicher Konferenzstandort genießt.

Auf Basis dieser Konferenz, die Wissenschaftler, Forscher, Patientenorganisationen und Pharmaindustrie zusammengeführt hat, entstanden erhebliche Synergieeffekte und es wurde die Basis geschaffen für eine globale und interdisziplinäre medizinische Vernetzung dieser Personengruppen. Aus dieser Vernetzung resultierten in den letzten Jahren effizientere Diagnoseverfahren, verkürzte Diagnosezeiten, die Gewinnung von elementaren Erkenntnissen über die Erkrankung, Entwicklung einer Enzymersatztherapie mit Einführung im April 2006, Erforschung von weiteren erfolgversprechenden Therapieansätzen und künftig noch effektiveren Behandlungsmethoden.

Diese Konferenz kann man in der Rückschau ganz klar als einen Meilenstein und Initialzündung für alle Beteiligten betrachten.

Für das Jahr 2013, also 10 Jahre nach der ersten erfolgreichen Konferenz, befindet sich eine weitere internationale GSD Konferenz in Vorbereitung. Doch diese Konferenz wird anders werden. Erstmalig und bisher weltweit einmalig in dieser Größenordnung, findet 2013 in Heidelberg eine Glykogenose-Typen übergreifende Konferenz statt. Anknüpfend an den Erfolg der 2003er Konferenz,  wird nunmehr eine Konferenz ausgerichtet, die ihren Focus auf die Leberglykogenosen mit Schwerpunkt Typ Ia/Ib (von Gierke) und Typ  III (Cori/Forbes) und die Muskelglykogenosen mit Schwerpunkt  Typ II (Pompe) und Typ V (McArdle) richtet. Aber auch den noch selteneren Glykogenosen wird Raum auf dieser Konferenz gegeben.

Die klare Zielsetzung ist auch hier, durch die Zusammenführung von Wissenschaftlern, Forschern, Patientenorganisationen und Pharmaindustrie ähnliche langfristige Erfolge und Synergieeffekte zu erzielen, wie sie mit der ersten Konferenz 2003 erzielt wurden.

Ausrichter, Organisator und Hauptsponsor der internationalen Glykogenose Konferenz 2013 ist die Selbsthilfegruppe Glykogenose Deutschland e.V. in Zusammenarbeit mit der IPA und unter aktiver Mitwirkung führender internationaler Wissenschaftler auf dem Gebiet der Glykogenosen.

Gerechnet wird mit ca. 300 internationalen Teilnehmern. Die Tagung findet vom 28. bis 30. November 2013 in der Heidelberger Stadthalle statt (http://www.heidelberg-kongresshaus.de).

Eine vergleichbare internationale typenübergreifende Glykogenose-Konferenz  hat es weltweit in dieser Größenordnung bisher noch nicht gegeben.

Weitere Informationen unter: conference2013.worldgsd.org

 

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.