Informationen zu Morbus Pompe
Header

Hilfsmittel – Informationen für Pompe-Betroffene auf morbus-pompe.de

April 26th, 2013 | Posted by SW in Hilfsmittel

Ich plane in der nächsten Zeit, in loser Abfolge, Informationen zum Thema "Hilfsmittel für Pompe-Betroffene" ins Netz zu stellen. Es stellt sich die Frage: Wozu das Ganze, wo es doch sehr viele und gute Informationsangebote im Internet gibt? Die Antwort ist einfach: Ich werde versuchen aus dem Dschungel der Hilfsmittelangebote die Dinge herauszufiltern, die sich im täglichen Einsatz bei Pompe-Patienten als erforderlich und sinnvoll erwiesen haben. Der Schwerpunkt der Betrachtung wird sich auf (i.d.R. erwachsene) Betroffene richten, die in der Mobilität und in der Atmung besonders eingeschränkt sind.

Geplant sind die Themenschwerpunkte: Hilfsmittel – gesetzliche Definition und Anspruchsgrundlage, Mobilität (Elektro-)Rollstühle, Transferhilfen/Liftsysteme, Sanitäre Einrichtungen und Beatmung. Diese Aufstellung ist nur exemplarisch, nicht vollständig und wird im Laufe der Zeit noch umfangreicher werden. Es geht hierbei aber nicht darum, eine Komplettübersicht über alle Hilfsmittel zu erstellen, was bei der Vielzahl an Artikeln auch kaum möglich wäre, sondern punktuell die Wesentlichen aufzuzeigen.

Anregungen, Fragen und Vorschläge von Pompe-Betroffenen oder deren Angehörigen nehme ich gerne entgegen. Schicken Sie mir einfach eine E-Mail an info@morbus-pompe.de oder stellen Sie Ihre Fragen zu dem jeweiligen Thema auf Facebook. Sobald ein Thema hier auf der Website veröffentlicht wird, finden Sie es auch unter: http://www.facebook.com/pages/morbus-pompede/502566276447291

Haftungsausschluss:

Hier noch ein rechtlicher Hinweis von mir: Alle Hilfsmittel die ich hier vorstelle und erläutere sind nur Vorschläge und i.d.R. Hilfsmittel die bereits in der Pompe-Community von Betroffenen eingesetzt werden. Eine Haftung für deren Gebrauch wird von mir nicht übernommen. Die Notwendigkeit des jeweiligen Hilfsmittels wird durch Ihren behandelnden Arzt (Hausarzt / Neurologe / Schlafmediziner) festgestellt, der Ihnen das Hilfsmittel dann auch verordnet und in die sachgemäße Anwendung des Hilfsmittels werden Sie im Regelfall von einem Mitarbeiter eines Sanitätshauses eingewiesen.

Thomas Schwagenscheidt
Pompe-Patientenbetreuung

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 Both comments and pings are currently closed.